top of page

Ratgeber "Angeln in Deutschland"

Mehr Klarheit für Geflüchtete bei der Fischereiausübung in Bayern



Angeln in Deutschland für Geflüchtete
In Osteuropa ist Angeln nahezu Volkssport. Neue Onlineratgeber sollen Geflüchteten mehr Rechtssicherheit bei der Ausübung der Fischerei in Deutschland bieten.

In Osteuropa ist Angeln ein besonders beliebtes Hobby. Daher gehen auch viele geflüchtete Ukrainer der Fischerei nach. Doch vielen ist nicht bewusst, welche rechtlichen Vorgaben für den Angelsport in Deutschland gelten. Denn, in der Ukraine benötigen Angler weder einen Fischereischein noch eine Fischereierlaubnis.


simfisch.de bietet Geflüchteten mehr Rechtssicherheit

Das Onlinemagazin simfisch.de hat jetzt einen Ratgeber in Deutscher und Ukrainischer Sprache veröffentlicht, der den Kriegsflüchtlingen hierzulande einen rechtssicheren Einstieg in den Angelsport ermöglichen soll. Der Ratgeber gibt Antworten auf Fragen, wie:

  • Ab welchem Alter dürfen Kinder und Jugendliche in Deutschland angeln?

  • Wie bekomme ich einen Angelschein?

  • Wie bekomme ich eine Angelkarte?

LFV klärt über rechtliche Vorgaben auf

Auch der Landesfischereiverband Bayern eV. gibt Geflüchteten Hilfestellung bei rechtlichen Fragen rund ums Angeln. Auf seiner Internetseite erklärt der LFV die rechtlichen Rahmenbedingungen


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page