Ausflug nach Hagspiel

Am Wochenende nach Ostern machte die Fischerjugend zusammen mit Eltern und Betreuern einen Ausflug nach Hagspiel. Es war eine wunderbare Wochenendfreizeit von Freitag bis Sonntag.


Am Freitag trafen sich überwiegend alle Jugendlichen um 15 Uhr an der Fischerhütte. Nach etwa einer Stunde Fahrt sind wir dann in Hagspiel angekommen. Hagspiel ist die 'Kaufbeurer Hütte' mit Unterstützung vom Stadtjugendring Kaufbeuren und ist in der Nähe von Oberstaufen circa 1000m hoch gelegen. Petrus meinte es sehr gut mit uns, da strahlender Sonnenschein, und die Fahrt reibungslos verlief. Es wurde zunächst die Hütte und das Gelände inspiziert, man richtete sich ein, erste Kontakte entstanden beim Gespräch, wer sich noch nicht kannte.


Als die Küche auch eingerichtet war, gab es am ersten Abend reichlich Brotzeit mit Wiener, Debreziener und Schüblingen. Unser Koch war in diesem Fall unser Jugendleiter Torsten. Als es dunkel wurde war ein geselliger Abend mit Spielen aller Art und Weise. Es wurden Kartenspiele, Mensch-Ärgere-Dich-Nicht und auch sonstige Brettspiele gemacht, zu späterer Stunde gab es Rollenspiele wie 'Nachts in Palermo' oder der 'Zahnbürstenmörder'. Bei den Rollenspielen hatte jeder 'seine Rolle', dies sind Gruppenspiele, bei welchen man in seiner Rolle Aufgaben lösen muss. Nach der anstrengenden Woche und der Eingewöhnung fiel man dann irgendwann ins Bett.


Morgens am Samstag gab es einen Weckdienst mit einer Kuhglocke, so daß jeder wach wurde. Gemeinsames Frühstück mit frischen Semmeln, Speck und Ei oder Müsli. Nach dem Frühstück und der Morgentoilette dann gegen Mittag unternahmen wir eine Wanderung zum 'Drei-Länder-Blick', eine nicht allzu lange Tour direkt von der Hütte weg. Die noch übrigen Schneefelder fanden großen Anklang zur Schneeballschlacht. Oben am Gipfelkreuz hatten wir eine wunderbare Aussicht, wir verweilten dort eine Stunde, und auf kurzem Weg zurück.


Unten an der Hütte gestaltete sich der Nachmittag mit allen möglichen Aktivitäten. Wir hatten sogar Casting-Ruten dabei, was einige aktiv nutzten, Fußball und Frisbee, andere spielten wieder Karten und die Erwachsenen hatten einen schönen Kaffenachmittag. Ein Teil der 'Köche' bereitete in der Küche alles für den 'All-you-can-eat'-Pizza Abend vor, wir hatten einen großen Pizza-Ofen zur Verfügung. Hungring stürzten sich alle auf auf die fertigen Pizzen, es war so viel, dass noch ein paar Stücke übrig blieben. Nach der Pizza-Aktion gab es ein großes Lagerfeuer, alle saßen nun am Feuer und man tat was man am Feuer so macht, Pläne schmieden, reden und Kontakte knüpfen, Musik hören und das Feuer in Gang halten, der Abend verlief sehr angenehm.


Am Sonntag war schon wieder Abreise, nach dem Wecken mit der Kuhglocke und dem Frühstück wurde noch zusammen gesessen und anschließend die Hütte aufgeräumt, wo alle und jeder mitgeholfen hat. Wir hatten die Hütte wieder Erwarten am späteren Vormittag schon fertig - tolles Team alle samt. Alle sagten es ist wiederholungsbedürftig - großes Danke an die Orginisation und auch allen Helfern, die diese Freizeit ermöglicht haben. Danke auch an die Kuchen und Salatspenden, es war sehr lecker. Wir hoffen das nächstes Jahr wieder eine Wochenendfreizeit stattfindet.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen